BMW,Absatz,November,2016

Die BMW Group hat im November einen neuen Absatzrekord für diesen Monat erreicht. - Bild: BMW

Damit beläuft sich der Absatz seit Beginn des Jahres auf 2,152 Mio Fahrzeuge, ein Wachstum um 5,8 Prozent. Im Monat November wurden 177.740 Fahrzeuge der Kernmarke BMW an Kunden ausgeliefert, das sind 5,9 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Die Kleinwagenmarke Mini legte in dem Monat um 7,9 Prozent auf 31.593 Fahrzeuge zu.

"Wir haben einen weiteren Monat mit stabilem Wachstum über alle Premiummarken der BMW Group erzielt", erklärte Vertriebsvorstand Ian Robertson laut Mitteilung.

"Seit November 2011 haben wir unseren Absatz in jedem Monat gesteigert - das sind fünf Jahre kontinuierliches Absatzwachstum im Einklang mit der Erweiterung unserer Modellpalette. Unsere neuen elektrifizierten Fahrzeuge haben zu diesem Wachstum einen wichtigen Beitrag geleistet, und dieses Segment legt Monat für Monat weiter zu", fügte der Manager hinzu.

In Europa rollten im abgelaufenen Monat 90.079 BMWs und Minis aus den Autohäusern und damit 10,6 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. In den ersten elf Monaten betrug das Wachstum 10 Prozent. In Asien stieg der Absatz im November um 14,8 Prozent und kumuliert lag das Verkaufsplus bei 9,5 Prozent. China als größter Markt der Region verzeichnete mit 472.705 ausgelieferten Fahrzeugen eine Zunahme um 11,2 Prozent im Vergleich zu den ersten elf Monaten des Vorjahres. In der Verkaufsregion Amerika sank der Monats-Absatz um 13,5 Prozent.