BMW i8

Besonders beliebt seien derzeit die elektrifizierten Modelle, heißt es von BMW. - Bild: BMW

In den acht Monaten von Januar bis August betrug das Wachstum 5,5 Prozent auf 1,51 Millionen Autos. Erstmals in ihrer Geschichte hat die BMW Group damit in den ersten acht Monaten eines Jahres mehr als 1,5 Million Fahrzeuge ausgeliefert.

"Der fortwährende Absatzerfolg aller Premiummarken der BMW Group unterstreicht die Stärke unserer Produktpalette", sagte Dr. Ian Robertson, Mitglied des Vorstands der BMW AG, zuständig für Vertrieb und Marketing BMW. "Der Absatz steigt über das gesamte Fahrzeugsortiment hinweg, und als extrem beliebt erweisen sich unsere elektrifizierten Modelle. Schon jetzt haben wir in diesem Jahr mehr alternativ angetriebene Fahrzeuge verkauft als im gesamten Jahr 2015", so Robertson weiter.

Die weltweiten Verkaufszahlen von BMW i und BMW iPerformance übersteigen mit insgesamt 34.664 Kundenauslieferungen schon jetzt das Gesamtergebnis für 2015. Davon entfielen 17.809 Einheiten auf BMW iPerformance Fahrzeuge und 16.855 auf BMW i Modelle. Der BMW i3, dessen im Juli eingeführte neue Variante eine deutlich höhere elektrische Reichweite besitzt, wurde im August an 2.848 Kunden übergeben – eine Zunahme von 73,2 Prozent zum Vorjahresmonat.

SUVs bleiben Absatztreiber

Vor allem beflügeln die BMW X Modelle den Absatz von BMW: Mit 16.612 weltweit ausgelieferten Einheiten im August hat sich der Monatsabsatz des BMW X1 im Jahresvergleich verdoppelt; der Absatz des BMW X3 stieg um 29,7 Prozent (12.663); die Auslieferungen des BMW X4 legten um 10,6% zu (4.118), und der Absatz des BMW X5 kletterte um 9.9 Prozent auf 12.321 Kundenauslieferungen. Der Absatz des BMW 7er nahm im August gegenüber dem Vorjahr um mehr als das Dreifache zu: Über 5.000 Einheiten des neuen Flaggschiff-Fahrzeugs wurden im abgelaufenen Monat an Kunden in aller Welt übergeben.