Harald Krüger hat mit dem Ende der Hauptversammlung das Amt des Vorsitzenden des Vorstands beim

Harald Krüger hat mit dem Ende der Hauptversammlung das Amt des Vorsitzenden des Vorstands beim Premiumautobauer BMW übernommen. - Bild: BMW Group

Reithofer übergibt Führungsstab: Harald Krüger hat mit dem Ende der Hauptversammlung das Amt des Vorsitzenden des Vorstands beim Premiumautobauer BMW übernommen.

Der bisherige Amtsinhaber Norbert Reithofer ist auf der Hauptversammlung in den Aufsichtsrat gewählt worden. Im Anschluss an das Aktionärstreffen wurde er in einer Sitzung des Aufsichtsrats zu dessen Vorsitzendem gewählt. BMW hatte bereits Anfang Dezember 2014 ihre Pläne für einen Generationswechsel im Vorsitz von Vorstand und Aufsichtsrat angekündigt und jetzt umgesetzt.

Harald Krüger war seit April 2013 im Vorstand für das Ressort Produktion verantwortlich. Der Manager ist seit 1992 bei BMW und seit Dezember 2008 im Vorstand des Unternehmens. Bis Ende Juni 2012 leitete er das Ressort Personal- und Sozialwesen, anschließend übernahm er die Verantwortung für die Bereiche Mini, Motorrad, Rolls-Royce und Aftersales.

Reithofer wechselt an die Spitze des Aufsichtsrats

Norbert Reithofer trat 1987 in das Unternehmen ein und war seit März 2000 Mitglied des Vorstands. Bis September 2006 war er für das Ressort Produktion verantwortlich und wurde danach Vorstandsvorsitzender bei BMW.

Der bisherige Vorsitzende des Aufsichtsrats, Joachim Milberg, hat sein Mandat mit dem Ende der Hauptversammlung niedergelegt. Milberg hat das Unternehmen rund zwei Jahrzehnte in verantwortlichen Funktionen begleitet. Im November 1993 trat er in das Unternehmen ein und übernahm als Mitglied des Vorstands die Verantwortung für das Ressort Produktion. Im Februar 1999 wurde Milberg Vorstandsvorsitzender der BMW AG. Im Mai 2002 wurde er in den Aufsichtsrat gewählt und übernahm im Mai 2004 den Vorsitz des Gremiums, den er seitdem innehatte. Milberg wird eine führende Aufgabe im weltweiten gesellschaftlichen Engagement und Stiftungswesen der BMW Group übernehmen.

Oliver Zipse ist ab sofort im BMW-Vorstand für das Ressort Produktion zuständig. Zipse begann seine berufliche Laufbahn im Unternehmen 1991 als Trainee und war seitdem in verschiedenen leitenden Funktionen tätig. Zuletzt war er Leiter Konzernplanung und Produktstrategie bei BMW.

Die Hauptversammlung hat erneut Prof. Henning Kagermann und erstmals Simone Menne, Mitglied des Vorstands der Deutsche Lufthansa AG, in den Aufsichtsrat gewählt. Damit ist BMW der erste deutsche Automobilhersteller, der bereits heute mit einem Frauenanteil von 30 Prozent die gesetzlich vorgeschriebene Geschlechterquote für Aufsichtsräte erfüllt.

Das langjährige Mitglied des Aufsichtsrats Wolfgang Mayrhuber hat sein Mandat als Mitglied des Gremiums mit dem Ende der Hauptversammlung 2015 niedergelegt.

ampnet/Sm/Guido Kruschke