boeing747-8

Bild: Boeing

Die Rumpfverkleidungen sollen künftig im eigenen Werk in Macon produziert werden, wo Boeing dafür 80 Millionen US-Dollar investiert. Bislang hatte das Unternehmen die Teile bei der Triumph Group in Kalifornien bezogen.

Flugzeughersteller bedienen sich weltweit einer großen Zahl an Zulieferern. Boeing hatte aber auch schon für andere Flugzeuge Arbeiten wieder zurück ins eigene Haus geholt, um die Teile kostengünstiger zu produzieren oder um Probleme zu lösen.

Boeing nannte keine Gründe dafür, warum der Auftrag Triumph entzogen wurde. Der Zulieferer hatte aber Probleme mit der Qualität und der Einhaltung von Lieferplänen.