Nach jahrelangem Tauziehen hat sich Boeing beim Tankflugzeugauftrag gegen EADS durchgesetzt (Bild:

Nach jahrelangem Tauziehen hat sich Boeing beim Tankflugzeugauftrag gegen EADS durchgesetzt (Bild: Northrop Grumman).

WASHINGTON (Dow Jones/ks)–Damit setzte sich der US-Hersteller gegen den konkurrierenden europäischen Luftfahrtkonzern European Aeronautic Defence and Space Co NV (EADS) mit der Tochter Airbus durch. Zunächst soll Boeing 18 Tankflugzeuge bis zum Jahr 2017 im Volumen von 3,5 Mrd Dollar liefern.

EADS North America zeigte sich in einer ersten Reaktion enttäuscht über die Entscheidung des US-Verteidigungsministeriums. „Das ist zweifellos eine enttäuschende Entwicklung. Wir sehen der Diskussion mit der US-Luftwaffe über die Gründe für diesen Entschluss mit Interesse entgegen”, erklärte Ralph D. Crosby, Chairman von EADS North America.

Es war bereits der dritte Versuch seit 2001, die alternden Tankflugzeuge der Air Force zu ersetzen. Zwei frühere Versuche waren gescheitert. Zuletzt hatte Airbus zusammen mit Northrop Grumman 2008 den Tankflugzeug-Auftrag erhalten. Dagegen hatte sich Boeing wegen unklarer Ausschreibungssbedingungen jedoch erfolgreich zur Wehr gesetzt, so dass der Auftrag neu ausgeschrieben wurde. Bei dem Auftrag geht es um zunächst 179 Tankflugzeuge. Sie sollen die durchschnittlich 50 Jahre alten KC-135-Tankflugzeuge ersetzen. Die Lieferung der geplanten 179 Maschinen hat einen Umfang von 35 Mrd Dollar.