Boeing 747-8

Niedergang einer Ikone: Der amerikanische Flugzeugbauer Boeing will die Produktionsrate seiner Maschine 747-8 im Laufe des Jahres halbieren. - Bild: Boeing

Es ist das jüngste Zeichen für den Niedergang einer Ikone und für eine anhaltende Schwäche im Luftfrachtmarkt.

Der Flugzeugkonzern kündigte am Donnerstag an, ab September nur noch sechs Maschinen dieses Typs pro Jahr zu bauen. Infolge der Produktionsanpassung werde Boeing im vierten Quartal des vergangenen Jahres eine Nachsteuerbelastung von 569 Millionen US-Dollar ausweisen. Die Zahlen für das Schlussquartal 2015 will Boeing am Mittwoch vorlegen.

Die auch als "Königin der Lüfte" bezeichnete 747 wird seit Mitte der 60er Jahre in verschiedenen Modellen ununterbrochen produziert. Doch inzwischen hat die vierstrahlige 747 bei den Käufern neuer Flugzeuge für den Passagierverkehr an Gunst verloren, denn die bevorzugen kleinere, spritsparendere, zweistrahlige Maschinen. Seitdem ist Boeing sehr stark vom Luftfrachtmarkt abhängig, der aber Schwierigkeiten hat, sich von dem Einbruch der vergangenen Jahre zu erholen. Das liegt zum Teil auch an dem schwachen Wachstum im internationalen Handel.