Boeing,Space Taxi,Starliner,Start

Der Flugzeugbauer Boeing verschiebt zum zweiten Mal in diesem Jahr den ersten bemannten Flug mit seinem "Space Taxi" Starliner. - Bild: Boeing

Wegen der erneuten Verzögerung könnten Abschreibungen fällig werden, möglicherweise schon im gerade abgelaufenen dritten Quartal, teilte der US-Konzern mit. Jetzt soll der Erstflug erst Mitte 2018 stattfinden, ein halbes Jahr später als ursprünglich geplant. Es gebe Probleme bei Zulieferern und auch offene technische Fragen.

Ein Boeing-Sprecher wollte nicht sagen, wie hoch die möglichen Abschreibungen ausfallen werden. Boeing und das Unternehmen SpaceX des Tesla-Gründers Elon Musk haben beide den Auftrag der Regierung bekommen, erstmals seit dem Ende des Space-Shuttle-Programms im Jahr 2011 wieder US-Astronauten ins All zu bringen. Ursprünglich wollte Boeing Ende 2017 soweit sein. Der Flugzeugbauer hatte den Auftrag 2014 erhalten und hat dafür ein Budget von 4,2 Milliarden US-Dollar.