Boeing Logo

Belastungen aus der Produktionsanpassung beim Jumbo 747-8 haben den Gewinn von Boeing im vierten Quartal geschmälert. - Bild: Boeing

Die Aktie verliert vorbörslich knapp 4 Prozent.

Der Gewinn von Boeing sank um 30 Prozent auf 1,03 Milliarden Dollar. Bereinigt um Sonderfaktoren wie Pensionsaufwendungen verdiente Boeing 1,60 Dollar je Aktie. Analysten hatten mit 1,48 Dollar gerechnet. Das operative Ergebnis sank um 43 Prozent.

Der Umsatz ging um 4 Prozent auf 23,6 Milliarden Dollar zurück, was im Rahmen der Erwartungen lag.

Boeing hatte vorige Woche angekündigt, die Produktionsrate seiner 747-8 im Laufe des Jahres zu halbieren und eine Nachsteuerbelastung von 569 Millionen Dollar im vierten Quartal zu verbuchen. Grund für die geringere Produktion ist die Verschiebung der Kundennachfrage hin zu kleineren Flugzeugmodellen und der schwierige Markt für Luftfracht.

Für das laufende Geschäftsjahr erwartet Boeing einen Umsatz von 93 bis 95 Milliarden Dollar und ein bereinigtes Ergebnis je Aktie von 8,15 bis 8,65 Dollar. 2015 betrug der Umsatz 96,1 Milliarden Dollar und der bereinigte Gewinn 7,72 Dollar je Anteilsschein.

Konkurrent Airbus wird seine Zahlen für das vierte Quartal am 24. Februar vorlegen.