Das Unternehmen aus Montreal musste auch schon beim Passagierflugzeug-Programm CSeries eine Reihe

Das Unternehmen aus Montreal musste auch schon beim Passagierflugzeug-Programm CSeries eine Reihe von Hürden nehmen. Auf diese Reihe sowie die Geschäftsflugzeuge Global 7000/8000 will Bombardier sich jetzt konzentrieren. - Bild: Bombardier

Die Entscheidung belaste den Vorsteuergewinn mit rund 1,4 Milliarden US-Dollar, zudem würden etwa 1.000 Stellen gestrichen.

Das Unternehmen aus Montreal musste auch schon beim Passagierflugzeug-Programm CSeries eine Reihe von Hürden nehmen. Auf diese Reihe sowie die Geschäftsflugzeuge Global 7000/8000 will Bombardier sich jetzt konzentrieren.

Von den Stellenstreichungen seien Arbeiter in Werken in Mexiko und den USA betroffen. Die Kürzungen werden zusätzlich zu den 1,4 Milliarden weitere rund 25 Millionen Dollar kosten.

Das Unternehmen hat außerdem seinen Ausblick für 2014 gesenkt. Es erwartet jetzt aus dem operativen Geschäft der Flugzeug-Sparte nur noch rund 800 Millionen Dollar Zuflüsse. Vorher hatte der Konzern diese auf 1,2 bis 1,6 Milliarden Dollar geschätzt. Bombardier wird seine Zahlen für das vierte Quartal Mitte Februar vorstellen.

Dow Jones Newswires/Marina Reindl