NEUSS (pd). Wie Stefano Rizzo, Marketing und Einkaufsdirektor des Konzerns auf der Pressekonferenz im Rahmen der Messe SPS/IPC/DRIVES erläuterte, erwartet das Unternehmen statt der im Business Plan vorgesehenen 445 Mio. Euro einen Jahresumsatz von mindestens 540 Mio. Euro. Damit erreicht Bonfiglioli das für 2011 geplante Umsatzniveau schon in diesem Jahr. Bei gleichbleibender Mitarbeiterzahl konnte insbesondere in Übersee der Umsatz ausgebaut werden. Inzwischen erreicht der außerhalb Europas erwirtschaftete Umsatz beinahe die 50 Prozent-Marke. Im Jahr 2007 lag dieser Anteil noch bei knapp 30 Prozent.

Bonfiglioli erwartet in Deutschland für das Jahr 2010 inklusive Bonfiglioli Vectron und Direktgeschäften einen Gesamtumsatz von 115 Mio. Euro und damit eine Steigerung zum Vorjahr um rund 33 Prozent, berichtete Michael Endemann, Leiter der Business Unit Industry & Photovoltaic der deutschen Niederlassung. Trotz Krise wuchs die Mitarbeiterzahl von Bonfiglioli Deutschland beständig und liegt nun bei 90. Auf die Business Units der deutschen Niederlassung bezogen konnte Industry & Photovoltaic nach einem Rückgang in 2009 von nur -2,8 Prozent um gut 30 Prozent gegenüber Vorjahr zulegen, während die Business Unit Mobile & Wind Solutions nach einem Einbruch von -33 Prozent in 2009 in 2010 einen weiteren Umsatzrückgang um -23 Prozent verzeichnen muss. Letzteres hat seine Ursache in der Verlagerung der Umsätze im Windbereich nach Indien und China.

Für die kommenden Jahre erwartet Bonfiglioli stetiges Wachstum. Der Optimismus ist zurück.