Bosch baut internationales Netzwerk aus 1

FRANKFURT (sp). Am neuen Standort des Bosch Communication Center – ein Produktbereich der Bosch Sicherheitssysteme – in Joinville im südbrasilianischen Bundesstaat Santa Catarina sind in einer ersten Ausbaustufe bis 2012 rund 150 Arbeitsplätze geplant. Ergänzend zum operativen Standort in Joinville eröffnet Bosch Communication Center ein Vertriebsbüro in Campinas, einem der wichtigsten Industriezentren Brasiliens nördlich von Sao Paulo. 

In Joinville wird Bosch seine Kunden vor allem bei Prozessen in den Bereichen Finanz- und Rechnungswesen sowie Einkauf unterstützen. Dazu zählen unter anderem Themen wie Bestellabwicklung, Rechnungsprüfung, Debitoren- oder Lieferantenmanagement. Eine Verbreiterung des Dienstleistungsspektrums um weitere BPO-Services wie zum Beispiel technische Beratung oder Mobile Security-Lösungen für Kunden aus unterschiedlichen Branchen ist geplant. Neben Portugiesisch bietet Bosch in Brasilien seine Dienstleistungen auch in Spanisch und Englisch an.

Brücke zu Europa

Die neue Vertriebsniederlassung in Lissabon vernetzt die brasilianischen Standorte mit dem europäischen Verbund und bietet internationalen Kunden damit zusätzliche Outsourcing-Möglichkeiten vor allem für portugiesisch- und spanischsprachige Märkte. Als internationaler Dienstleister bietet Bosch Communication Center – ein Produktbereich der Bosch Sicherheitssysteme GmbH – innovative Lösungen im Bereich Business Process Outsourcing. Mehr als 4 000 Mitarbeiter in Europa, Asien und Südamerika bieten hochqualifizierte Dienstleistungen an und optimieren Unternehmensprozesse in über 25 Sprachen. Basierend auf internationalen Qualitätsstandards erschließt Bosch durch Bündeln von Prozessen über Branchen und Länder hinweg Wettbewerbsvorteile für seine Auftraggeber.