Brexit,Industrie,2016,Abschluss, Großbritannien, England

Brexit hin, Brexit her - die britische Industrie schließt 2016 deutlich besser ab als gedacht. - Bild: Pixabay

Das war der höchste Stand seit 30 Monaten. Die von Dow Jones Newswires befragten Volkswirte hatte dagegen einen Rückgang auf 53,5 prognostiziert. Oberhalb von 50 Zählern signalisiert das Konjunkturbarometer ein Wachstum.

"Die Zuwächse bei Auftragseingängen und Produktion gehörten zu den stärksten der vergangenen zweieinhalb Jahre", kommentierte Markit-Ökonom Rob Dobson die Daten. Für das vierte Quartal sei eine Wachstumsrate von 1,5 Prozent zu erwarten.

Im Juli hatte der Schock über die Abstimmung der Briten für einen Austritt aus der Europäischen Union der Stimmung in der britischen Wirtschaft zunächst einen harten Schlag versetzt. Die Briten hatten am 23. Juni überraschend für den Brexit gestimmt und damit insbesondere bei den Wirtschaftstreibenden große Sorgen ausgelöst. Seither hat sich die Stimmung aber wieder kräftig erholt.