GB,Brexit,Großbritannien,Industrie

Die britische Industrie überrascht mit einem kräfigen Anstieg im PMI: - Bild: Pixabay

Der Index stieg auf 55,4 Punkte von 53,4 im Vormonat, wie das Institut IHS Markit berichtete. Volkswirte hatten einen Rückgang auf 52,0 prognostiziert. Oberhalb von 50 Zählern signalisiert das Konjunkturbarometer ein Wachstum.

"Die Wiederbelebung in den vergangenen zwei Monaten war überraschend stark und bringt den Sektor in einer Position, um im dritten Quartal einen positiven Wachstumsbeitrag zu leisten", kommentierte Markit-Ökonom Rob Dobson. "Das schwache Pfund bleibt die Hauptantriebsfeder und sorgt für Neuaufträge aus Asien, Europa, den USA und einer Reihe von Schwellenländern."

Im Juli hatte der Schock über die Abstimmung der Briten für einen Austritt aus der Europäischen Union der Stimmung in der britischen Wirtschaft zunächst einen harten Schlag versetzt. Die Briten hatten am 23. Juni überraschend für den Brexit gestimmt und damit insbesondere bei den Wirtschaftstreibenden große Sorgen ausgelöst. Schon scheint sich die Wirtschaft aber wieder rasch zu erholen.