Bystronic hat sich die Mehrheit am italienischen Automatisierer Antil gesichert.

Bystronic hat sich die Mehrheit am italienischen Automatisierer Antil gesichert. - Bild: Bystronic

Antil S.p.A. ist ein Technologieunternehmen mit Sitz im italienischen San Giuliano Milanese (Provinz Mailand). Seit 1989 hat sich das rund 110 köpfige Unternehmen auf die Entwicklung von Automationslösungen für die Blechbearbeitung spezialisiert.

Zum Portfolio gehören Be- und Entladesysteme für Laserschneid- und Stanzmaschinen, automatisierte Blechlagersysteme,
robotergestützte Biegelösungen und Service-Dienstleistungen. Die Technologien und Services von Antil S.p.A. sind dabei konsequent auf die Anforderungen blechverarbeitender Kunden hin ausgerichtet. 2017 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von rund 18 Millionen Euro.

Mit der Mehrheitsbeteiligung wird Antil als "Member of Bystronic" zu einem festen Bestandteil der Bystronic Gruppe. Die erfolgreiche Marke "Antil" bleibt in diesem Rahmen weiterhin bestehen. Die Geschäftsleitung von Antil behält unverändert der bisherige Firmenmitinhaber Agostino Zanella. Auch der Firmensitz im italienischen San Giuliano Milanese und die dort beschäftigten Mitarbeitenden bleiben mit der Mehrheitsbeteiligung von Bystronic erhalten.

"Antil und Bystronic ergänzen sich technologisch und auch kulturell auf ideale Weise", erklärt Bystronic CEO Alex Waser. "Innovationen und die klare Ausrichtung auf Kundenbedürfnisse sind ein wichtiger Kernbestandteil beider Unternehmen. Davon wiederum profitieren unsere Kunden. Sie erhalten in Zukunft ein breites Technologieangebot für die automatisierte Blechfertigung. Gemeinsam werden Antil und Bystronic Kundenbedürfnisse zukünftig mit einer herausragenden Vertriebs- und Service-Organisation rund um das Thema Automation unterstützen."

Bystronic

Ihnen gefällt dieser Artikel? Sie wollen mehr davon?

Ihnen gefällt dieser Artikel? Sie wollen mehr davon? Kein Thema ... abonnieren Sie unseren Newsletter! Dann sitzen Sie newsmäßig nie wieder auf dem Trockenen.

Klicken Sie hier, um Ihre Nachrichtenversorgung zu sichern!