Carl Zeiss Meditec Umsatz Quartal gewinn Umsatz

Gesundes Unternehmen: Carl Zeiss Meditec meldet gute Zahlen für die ersten neun Monate des Geschäftsjahres. - Bild: Carl Zeiss Meditec

Alle Strategischen Geschäftseinheiten und Regionen legten zu. Die Marge verbesserte sich um 1,8 Punkte auf 13,8 Prozent, so dass Carl Zeiss den operativen Gewinn überproportional um 23 Prozent auf 110,5 Millionen Euro steigerte. Der Gewinn pro Aktie erreichte 0,83 Euro, nach 0,64 Euro im Vorjahreszeitraum.

Besonders kräftige Zuwächse kamen aus den beiden Geschäftseinheiten der Ophthalmologie: Der Bereich Ophthalmologische Systeme (OPH) konnte den Umsatz nach neun Monaten um 7,5 Prozent auf 304,9 Millionen Euro steigern, während die Chirurgische Ophthalmologie den Umsatz um 8,6 Prozent auf 280,8 Millionen Euro erhöhte.

Der Löwenanteil der Zuwächse kam aus dem chinesischen Markt sowie aus Südostasien und Südkorea. Das Unternehmen sieht sich auf gutem Kurs und bestätigte die Prognose für das Geschäftsjahr mit einem Jahresumsatz in der Bandbreite von 1,080 bis 1,120 Milliarden Euro. Besonders die neu eingeführten Innovationen hätten dem Unternehmen dazu verholfen, seine Marktposition gerade in Asien weiter auszubauen