BRILON (Dow Jones/ks)–Nach vorläufigen Zahlen habe der Umsatz 2010 bei 480 Mio Euro gelegen und damit innerhalb der zu Beginn des Jahres prognostizierten Bandbreite von 480 bis 500 Mio Euro, teilte Centrotec am Dienstag mit. Auch die 2010 mehrfach erhöhten Gewinnprognosen seien erreicht worden.

Das operative Ergebnis (EBIT) sei im vergangenen Jahr um rund ein Viertel gesteigert worden und erfülle damit die im Oktober auf 36 Mio bis 37 Mio Euro angehobene Prognose voll. 2009 hatte Centrotec ein EBIT von 29 Mio Euro erzielt. Auch das Ergebnis je Aktie liege innerhalb der jüngsten Prognose von 1,50 bis 1,60 Euro.

Centrotec, zu deren wichtigsten Konzerngesellschaften Wolf Heiztechnik, Brink Climate Systems und Ned Air gehören, führte das Wachstum insbesondere auf Marktanteilsgewinne im deutschen Heizungsmarkt und eine deutliche Erholung des Auslandsgeschäftes zurück.

Für 2011 geht Centrotec Sustainable von weiterhin sehr guten Marktperspektiven für energieeffiziente Heiz-, Klima- und Lüftungstechnik sowie integrierte Lösungen zur Nutzung Erneuerbarer Energien im Gebäude aus. Zudem dürfte der SDAX-Konzern von einer fortgesetzten gesamtwirtschaftlichen Erholung profitieren. Daher werde sich der Umsatz im laufenden Jahr auf 520 Mio bis 535 Mio Euro erhöhen, das EBIT soll auf 40 Mio bis 42 Mio Euro steigen. Das Ergebnis je Aktie wird 2011 bei 1,70 bis 1,80 Euro gesehen.

Den geprüften Jahresabschluss will das Unternehmen aus Brilon im Rahmen der Bilanzpressekonferenz am 29. März veröffentlichen.