BMW China

Die Regierung in Peking hatte Ende September die Verkaufssteuer von 10 Prozent für Pkw mit weniger als 1,6 Liter Hubraum halbiert. - Bild: BMW

Verkauft wurden insgesamt 1,94 Millionen Autos, das ist ein Plus von 13 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert von 1,71 Millionen, wie der Herstellerverband des Landes mitteilte. Der Fahrzeugabsatz insgesamt kletterte um 12 Prozent auf 2,22 Millionen.

Die Regierung in Peking hatte Ende September die Verkaufssteuer von 10 Prozent für Pkw mit weniger als 1,6 Liter Hubraum halbiert. Mehr als 70 Prozent der im Oktober verkauften Autos erfüllten nach Angaben des Verbands die Voraussetzungen für die Steuererleichterung.

Bereits 2009, als die Finanzkrise für einen Einbruch bei der Nachfrage gesorgt hatte, hatte die Regierung den Steuersatz gekürzt. Das führte in jenem Jahr zu einem 53-prozentigen Absatzanstieg bei Pkw und trug dazu bei, dass China die USA als weltgrößter Automarkt abgelöst hat.