China,Exporte,gesunken,Dollar

Gemessen in US-Dollar sind die chinesischen Exporte im September stark gesunken. - Bild: Pixabay

Die geringere Ausfuhr von Waren ins Ausland, einst ein wichtiger Wachstumstreiber, scheint die allgemeine wirtschaftliche Entwicklung weiterhin zu belasten.

Die Exporte sind gegenüber dem Vorjahresmonat um 10 Prozent eingebrochen, wie die Allgemeine Zollverwaltung mitteilte. Der Rückgang war weitaus drastischer, als die vom Wall Street Journal befragte Ökonomen im Konsens mit 3,2 Prozent erwartet hatten. Im August waren die Exporte um 2,8 Prozent zurückgegangen. Die Ausfuhren sind den sechsten Monat in Folge gesunken.

Die Importe fielen im September gegenüber dem Vorjahresmonat unerwartet um 1,9 Prozent, das zehrte den Anstieg von 1,5 Prozent im August wieder auf. Ökonomen hatten mit einem Zuwachs um 1,0 Prozent gerechnet.

Chinas Handelsüberschuss verringerte sich im September auf 41,99 Milliarden Dollar von 52,05 Milliarden im Vormonat und lag damit ebenfalls unter der Prognose eines Überschusses von 52,30 Milliarden.