Chinesische Investoren haben Interesse an Teilen des Geschäfts des Lichttechnik-Konzerns Osram

Chinesische Investoren haben Interesse an Teilen des Geschäfts des Lichttechnik-Konzerns Osram bekundet. Das Unternehmen Feilo Acoustics informierte seine Anleger über das Kaufinteresse. - Bild: Osram

Chinesische Investoren haben Interesse an Teilen des Geschäfts des Lichttechnik-Konzerns Osram bekundet. Das Unternehmen Feilo Acoustics informierte seine Anleger über das Kaufinteresse.

Das Schreiben wurde am Dienstag an der Börse von Shanghai veröffentlicht. Dabei verwies Feilo auf die Pläne des Münchner Traditionskonzerns, der bis zum kommenden Frühjahr sein Lampengeschäft ausgliedern will. Deshalb erwäge das Unternehmen, unter anderem Teile des traditionellen Lichtgeschäfts und der LED-Sparte zu kaufen.

Ein Osram-Sprecher wollte dies nicht kommentieren. “Es ist kein Verkaufsprozess für das Lampengeschäft gestartet”, sagte er lediglich. Sollte sich das Interesse tatsächlich auf die vor der Ausgliederung stehende Sparte von Osram beziehen, so zeige dies, dass es ein gewisses Interesse gebe.

Dow Jones Newswires/Guido Kruschke