E-Commerce "Made in China" will europäische Märkte erobern. Foto: Alibaba-Group.

E-Commerce "Made in China" will europäische Märkte erobern. Foto: Alibaba-Group.

Die Alibaba Group Holding Ltd will angesichts des langsameren Wirtschaftswachstums in China ihre internationale Präsenz ausweiten, neben Europa, auch in den USA, Asien und anderenorts.

Evans sprach von den neuen Büros am Rande einer Alibaba-Veranstaltung, bei der die Rabatt-Aktion des Konzerns zum sogenannten "Singles-Tag" beworben wurde, einem Tag für Alleinstehende, der in China am 11. November gefeiert wird.

CEO Daniel Zhang erklärte, bei der diesjährigen Rabattaktion wolle Alibaba den Verkauf von Produkten aus anderen Ländern an chinesische Verbraucher fördern, und umgekehrt den Verkauf chinesischer Produkte an Käufer im Ausland. Dies spiegele den wachsenden Fokus des Konzerns auf das Ausland wider, um seine Nutzerbasis und das Produktangebot zu erweitern.

Der Singles-Tag ist Chinas längster Online-Shoppingtag. Im vergangenen Jahr wurde an diesem Tag auf den Alibaba-Webseiten die Rekordsumme von umgerechnet 9,3 Milliarden US-Dollar umgesetzt, auch wenn das Wachstumstempo langsamer war als im Jahr vorher.