ESCHBORN (Dow Jones/rm). Der Stromgeneratoren-Hersteller United Power Technology bietet noch bis zum 10. November bis zu 5,75 Mio Aktien in einer Preisspanne zwischen 12 EUR und 16 EUR an, wie das Unternehmen aus Fuzhou mit Sitz im Eschborn auf seiner Webseite mitteilte. Die Erstnotiz ist für den 12. November geplant. Bereits im März hatte der chinesische Armaturenhersteller Joyou sein Börsendebüt in Deutschland gegeben.

Als Joint Lead Manager fungieren die equinet Bank AG und die Kepler Capital Markets SA. Der Großteil der Einnahmen soll in die Erweiterung des Unternehmens fließen. “Wir haben ehrgeizige Pläne und untersuchen derzeit verschiedene Optionen, um unsere Kapitalstruktur weiter zu stärken. Der Prime Standard der Deutschen Börse ist eine sehr attraktive Möglichkeit, da wir damit Zugang zu einer breiten und anspruchsvollen Investorenbasis erhielten”, sagte CEO Wu Xu laut Mitteilung.

United Power wurde 2003 unter dem Namen Fujian United Power Equipment Co. Ltd. gegründet. In den vergangenen sieben Jahren ist die Gruppe nach eigenen Angaben schnell gewachsen und zählt heute zu den führenden Entwicklern und Herstellern kleiner, motorgetriebener, tragbarer Stromgeneratoren in China. 2009 erzielte die Gruppe einen Umsatz von rund 53 Mio EUR.