STOCKHOLM (Dow Jones/ks)–Wie die Cidron Intressenter AB am Montag mitteilte, ist ihre Offerte von 77 Schwedischen Kronen (SEK) je Aktie, die Munters insgesamt mit rund 5,8 Mrd SEK (umgerechnet 875 Mio Dollar) bewertet, am Wochenende abgelehnt worden. Cidron hatte sich Hoffnungen auf 50% der Anteile des Klimaspezialisten gemacht, woraufhin dann ein Pflichtangebot für die verbliebenen Aktionäre fällig geworden wäre.

Cidron hat es nach eigenen Angaben nicht geschafft, mit der Hälfte des Aktienkapitals eine Vereinbarung zu treffen. Die Beteiligungsgesellschaft sei deshalb “zur jetzigen Zeit weder in der Position das Gebot zurückzuziehen noch es aufzustocken.”

Damit scheint der schwedische Anlagenbauer Alfa Laval das Rennen um Munters gemacht zu haben. Anfang des Monats hatte Alfa Laval sein Gebot auf 75 SEK von zuvor 68 SEK je Aktie erhöht und damit ein früheres Cidron-Gebot von 73 SEK je Anteil ausgestochen. Die beiden Großaktionäre von Munters, die AB Industrivarden und die Investment AB Latour, die zusammen 29,6% der Anteile halten, hatten das Alfa-Laval-Gebot akzeptiert, vorausgesetzt, ein Gegengebot liege nicht um mindestens 5% höher. Demnach hätte Cidron 78,75 SEK bieten müssen.