Der Automobilzulieferer Continental investiert massiv in China und will mehr als 250 Millionen Euro

Der Automobilzulieferer Continental investiert massiv in China und will mehr als 250 Millionen Euro in den Standort Hefei stecken. - Bild: Continental

Der Automobilzulieferer Continental baut seine Reifenproduktion am chinesischen Standort Hefei deutlich aus. Doch nicht nur die Produktion von Autoreifen soll angekurbelt werden.

Bis zum Jahr 2019 soll die jährliche Produktionskapazität von derzeit fünf Millionen sukzessive auf 14 Millionen Pkw-Reifen hochgefahren werden. Darüber hinaus soll die Produktion von Fahrradreifen von derzeit rund 2 Millionen bis zum Jahr 2025 auf 13 Millionen Stück ausgeweitet werden.

Bisher hat der Hannoveraner DAX-Konzern bereits 250 Millionen Euro in das Werk in Hefei investiert; nach dem aktuellen Ausbau werden es mehr als 500 Millionen Euro sein.

Dow Jones Newswires/Guido Kruschke