Continental hat als Standort für sein neues Reifenwerk in Russland die Stadt Kaluga 170 km

Continental hat als Standort für sein neues Reifenwerk in Russland die Stadt Kaluga 170 km südwestlich von Moskau ausgewählt (Bild: Continental).

FRANKFURT (Dow Jones)–Das Werk, in dem die Produktion Ende 2013 starten soll, wird eine Jahreskapazität von vier Millionen Reifen haben. Bis dahin sollen rund 400 Mitarbeiter eingestellt werden. Die 325.000 Einwohner zählende Stadt Kaluga liegt 170 Kilometer südwestlich von der russischen Hauptstadt Moskau. Für den Standort sprachen laut Conti-Vorstand Nikolai Setzer die gute Infrastruktur, die zentrale geographische Lage und die guten Erfahrungen, die das Unternehmen dort mit dem bestehenden Automotive-Elektronik-Werk gesammelt hat. Kaluga ist eine der bedeutendsten Automobil-Städte in Russland; unter anderem betreibt Volkswagen dort ein Werk.

“Der für Ende 2011 geplante Baubeginn ist für uns ein sehr wichtiger Meilenstein”, sagte Setzer. “Zu gegebener Zeit” sei die Jahreskapazität auf acht Millionen Pkw-Reifen ausbaubar.

Conti will das Pkw-Reifengeschäft in wachstumsstarken Schwellenländern und den USA deutlich ausbauen. Insgesamt wollen die Niedersachsen dafür in den nächsten vier Jahren mehr als 1 Mrd Euro in die Hand nehmen. So wird beispielsweise das Reifenwerk in Brasilien ausgebaut und man ist auf der Suche nach einem Standort in Indien.