Conti,Continental,Quartal,Zahlen,Gewinn,Umsatz,Ebit,Ebitda

Continental hat dank eines starken Schlussquartals das zuletzt gesenkte Margenziel 2016 erreicht. - Bild: Continental

Für das neue Jahr gibt sich Continental bei der Rendite vorsichtig: Die bereinigte EBIT-Marge soll trotz eines recht deutlichen Erlösanstiegs mehr als 10,5 Prozent "sicher erreichen".

Im abgelaufenen Jahr erzielten die Hannoveraner eine bereinigte Rendite von rund 10,7 Prozent. Der Umsatz wuchs organisch um etwa 4,5 Prozent auf etwa 40,5 Milliarden Euro, wie Conti am Montag bei Vorlage vorläufiger Eckdaten mitteilte. Analysten hatten im Schnitt mit 40,54 Milliarden Euro gerechnet. Unter dem Strich hat die Continental AG den weiteren Angaben zufolge trotz diverser Belastungen ein etwas höheres Nettoergebnis erzielt.

Für das neue Jahr rechnet das Unternehmen mit einem Umsatzanstieg von über 6 Prozent auf mehr als 43 Milliarden Euro. Conti erwartet eine leichte Steigerung der weltweiten Pkw-Produktion und bei leichten Nutzfahrzeugen.