Continental

Continental Flaggen im Wind.- Bild: Continental

"Trotz des nachlassenden Rückenwinds von der Rohstoffkostenseite und der für die Sommermonate typischen schwächeren Auslastung bekräftigen wir unsere zuletzt zum Halbjahr angehobene Prognose", sagte Finanzvorstand Wolfgang Schäfer.

Anfang August hatte der Reifen- und Technologiekonzern die Ziele mit Vorlage der Quartalsergebnisse angehoben. Bei einem Umsatz von mehr als 39 Milliarden Euro soll die bereinigte EBIT-Marge dieses Jahr rund 11 Prozent erreichen. Trotz der schwächeren Sommermonate sei es für Continental derzeit "ein stabiles Umfeld auf dem Niveau des ersten Halbjahres", sagte Schäfer weiter.

 

Rückenwind durch niedrigen Rohölpreis

Schäfer Continental
Continental-Finanzvorstand Wolfgang Schäfer blickt positiv in die Zukunft.- Bild: Continetal

Zudem sieht der Finanzchef "nachlassenden Rückenwind von der Rohstoffkostenseite". Zum Halbjahr war Continental bei der Einschätzung vor allem auf Grund des niedrigen Rohöl-Preises noch einmal optimistischer geworden und rechnete deshalb im Gesamtjahr mit einer Entlastung von 200 Millionen Euro anstatt zuvor 150 Millionen Euro.