Continental,JV,China,Unicom

Das neue Continental-JV soll als Anbieter für Intelligent Transportation Systems (ITS) agieren. - Bild: Continental

Continental will nach eigener Aussage die Weichen auf beschleunigtes Wachstum im Geschäftsfeld der neuen „Mobility Services“ stellen. Entsprechend seiner Roadmap für Digitalisierung hat das Unternehmen mit China Unicom Smart Connection (im Folgenden CUSC), einer 100%igen Tochtergesellschaft von China Unicom, auf der Auto Shanghai einen Vertrag über ein strategisches Joint Venture unterzeichnet. Dieses soll als Anbieter von ITS-Lösungen die wachsende Marktnachfrage in China befriedigen.

China gehört laut der Continental-Mitteilung im Hinblick auf Mobilitätsdienste sowie die Konnektivität von Fahrzeugen miteinander und mit der Verkehrsinfrastruktur zu den führenden, wachstumsstarken Märkten. „Durch den Trend der Digitalisierung eröffnet sich für uns in China ein wachsender Markt für Mobilitätsdienste. Wir sehen große Chancen für unser beschleunigtes, profitables Wachstum in diesem Markt“, sagte Helmut Matschi, Vorstandsmitglied und Leiter der Division Interior.

„Das Joint Venture wird unsere Entwicklung im Bereich Mobilitätsdienste voranbringen. Unser Partner China Unicom ist einer der drei führenden Mobilfunkanbietern in China und verfügt nicht nur über umfangreiche Erfahrungen im Automobilbereich, sondern hat auch Zugang zum Dienstleistungsmarkt, der ein starkes Potenzial bietet. Das ist die perfekte strategische Ergänzung für uns.“

China Unicom Corporate Video

Beide Unternehmen werden laut Mitteilung jeweils zu 50 Prozent am neuen JV beteiligt sein, das seinen Hauptsitz in Shanghai haben wird. Das Unternehmen wird unter dem Namen Unicom Continental Intelligent Transportation Technology (Shanghai) Co., Ltd firmieren und soll als Anbieter von ITS-Lösungen die wachsende Marktfrage in China befriedigen, von wo schon heute erste ITS-Aufträge bei Continental eingehen.

Im Fokus werden Dienste und Anwendungen für Fahrzeugdaten, intelligente Fahrzeuganwendungen sowie Software für vernetzte Fahrzeuge und Lösungen für die Hardware-Integration stehen.

Die ersten Produkte, die in China angeboten werden, sind Elemente der Service-Plattform vAnalytics wie Fleet+, ein Mobility-Service-Produkt, das eine End-to-End-Plattform für OEMs im Bereich On-Demand Car Sharing bietet, ferner das Plattformprodukt TSP2.0 für Telematikdienste, das durch eingebettete Hardware und cloudbasiertes Backend Computing auf der Grundlage von Fahrzeugdaten Dienstleistungen für OEMs und deren Partner erbringt.

Continental