Das Boeing-Headquarter in Chicago: Ein Teil der 56 Flugzeuge, die Boeing noch an DAE ausliefern

Das Boeing-Headquarter in Chicago: Ein Teil der 56 Flugzeuge, die Boeing noch an DAE ausliefern soll, könnte storniert werden (Bild: Boeing)

LONDON (Dow Jones)–Bislang habe es jedoch weder eine Stornierung gegeben noch erwarte man diese derzeit. DAE wollte den Bericht nicht kommentieren. Zuvor war bekannt geworden, dass DAE einen Restauftrag über 45 Maschinen bei Airbus zurückgezogen hat. DAE hatte bei der EADS-Tochter im Jahr 2007 insgesamt 100 Flugzeuge geordert und bisher bereits 55 davon wieder abbestellt. Bei Boeing stehen derzeit noch 56 Auslieferungen an die Leasinggesellschaft aus den Vereinigten Arabischen Emiraten an, die zwischen 2012 und 2018 erfolgen sollen.

Bei den früheren Stornierungen, die beide Flugzeughersteller betrafen, hatten Marktteilnehmer dies mit Finanzierungsschwierigkeiten des Leasingunternehmens erklärt. DAE hat seit 2010 157 Flugzeuge wieder abbestellt, 100 davon entfallen auf Airbus, der Rest auf Boeing. Das Unternehmen hat derzeit eine Flotte von 46 Maschinen.

Für Airbus seien die Stornierungen angesichts der vollen Auftragsbücher allerdings kein Problem, meint Paul Sheridan vom Luftfahrt-Beratungsunternehmen Ascend Worldwide. “Wenn die frei gewordenen Kapazitäten bislang noch nicht wieder aufgefüllt wurden, wird dies sicher bald geschehen.”