Here wird bei der Transaktion mit 2,8 Milliarden Euro bewertet. - Bild: Nokia

Here wird bei der Transaktion mit 2,8 Milliarden Euro bewertet. - Bild: Nokia

Das Käuferkonsortium aus Daimler, BMW und Audi hat den Zuschlag für die Kartensparte Here von Nokia bekommen. Die drei deutschen Autobauer übernehmen das Unternehmen zu jeweils gleichen Anteilen.

Here wird bei der Transaktion mit 2,8 Milliarden Euro bewertet.

“Mit diesem Schritt soll die Verfügbarkeit der Produkte und Dienstleistungen von Here als offene, unabhängige und wertschaffende Plattform für cloud-basierte Karten und Mobilitätsdienste dauerhaft gesichert werden – zugänglich für alle Kunden aus der Automobilindustrie und anderen Branchen”, teilte Daimler mit. Weder BMW, Audi noch Daimler strebten eine Mehrheit an Here an.

Die Autohersteller galten während des wochenlangen Verkaufsprozesses allein dadurch als aussichtsreiche Kandidaten, weil sie zu den wichtigsten Kunden von Nokia Here zählen. Schon im April hatte eine informierte Person zu Dow Jones Newswires gesagt, die drei Hersteller machten etwa ein Drittel des Umsatzes der in Berlin ansässigen Nokia-Tochter aus. Sie statten ihre Navigationssysteme mit den Daten der Finnen aus.

Nokia wird eigenen Angaben zufolge im Rahmen des Verkaufs einen Buchgewinn von rund 1 Milliarde Euro erzielen.

Dow Jones Newswires/Andrea Hecht