Daimler und sein arabischer Großinvestor Aabar wollen gemeinsam eine Lkw- und Bus-Montage in Algerien aufbauen.
STUTTGART (DJ/ilk). Die Partner hätten gemeinsam mit dem nordafrikanischen Staat eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnet, wie die Stuttgarter mitteilten. Die Investmentgesellschaft aus Abu Dhabi, mit 9% größter Daimler-Aktionär, und der algerische Staat wollen demnach zusammen im algerischen Rouiba eine Montage gründen, Daimler solle die Teile für die Fertigung liefern.