Wolfgang Bernhard

Um Lastwagen künftig besser miteinander vernetzen zu können, braucht es nach den Worten von Daimlers Lastwagen-Chef Wolfgang Bernhard eine deutlich bessere Abdeckung des Mobilfunknetzes entlang der Autobahnen. - Bild: Daimler LKW

"Das Problem ist nicht die Technik - das Problem ist die Verfügbarkeit", sagte der Manager auf einer Branchenveranstaltung in Frankfurt.

Es gehe dabei gar nicht um ein Super-Netz, sagte er weiter. In den meisten Fälle reiche bereits eine 3G-Verbindung aus, teilweise brauche es LTE. "Eine Studie hat kürzlich gezeigt, dass die LTE-Abdeckung in Deutschland nicht besser ist als in Marokko", sagte er. Dass die Telekom-Anbieter "etwas unternehmen müssten", müsse man gar nicht einfordern. Es sei in dem eigenen Interesse der Telekom-Branche, da schließlich auch alle Autofahrer "vernünftig telefonieren wollen", sagte der Manager.