Daimler ruft in den USA 147.224 Autos seiner Luxusmarke Mercedes in die Werkstätten. Betroffen sind

Daimler ruft in den USA 147.224 Autos seiner Luxusmarke Mercedes in die Werkstätten. Betroffen sind verschiedene Modelle ab der Baureihe 2013, vor allem der E350. - Bild: Daimler

Der Autobauer Daimler ruft in den USA 147.224 Autos seiner Luxusmarke Mercedes in die Werkstätten. Betroffen sind verschiedene Modelle ab der Baureihe 2013, vor allem der E350.

Das teilte die für Autosicherheit zuständige US-Behörde NHTSA mit. Es könne ein Dichtgummi in den Motorbereich fallen und dort in Kontakt mit den Abgasrohren kommen. Dies berge die Gefahr eines Feuers.

Daimler hatte Mitte Februar wegen eines ähnlichen Problems bereits in Deutschland und China insgesamt rund 150.000 Pkw zurückgerufen. Damals sagte ein Sprecher, der Fehler sei in der Werkstatt binnen 15 Minuten behoben.

Dow Jones Newswires/Guido Kruschke