STUTTGART (Dow Jones/ks)–2011 seien 60% der Geschäfte in Fremdwährungen abgesichert, 2012 seien es zwischen 20% und 30%, sagte Finanzvorstand Bodo Uebber am Donnerstag bei einer Telefonkonferenz. Darin seien Geschäfte in China ebenso enthalten wie in den USA.

Positive Währungseffekte hatten bei der Daimler AG im dritten Quartal 167 Mio Euro zum Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) von insgesamt 2,4 Mrd Euro beigetragen. Das ging aus der am Donnerstag veröffentlichten Präsentation zu den Ergebnissen des Stuttgarter DAX-Konzerns hervor.