Das Mercedes-Benz Werk in Tuscaloosa, Alabama, wird kräftig ausgebaut (Bild: Daimler).

Das Mercedes-Benz Werk in Tuscaloosa, Alabama, wird kräftig ausgebaut (Bild: Daimler).

Die Stuttgarter Daimler AG nimmt jetzt Geld in die Hand, um ihren Produktionsstandort in den Vereinigten Staaten weiter nach vorne zu bringen.

STUTTGART (DJ/ilk). Die Daimler AG will beträchtliche Summen in ihr Werk in Tuscaloosa im US-Bundesstaat Alabama investieren. Über 2 Mrd US-Dollar sollen in die dortige Produktion des Geländewagens M-Klasse und in die der C-Klasse fließen, wie der Stuttgarter Konzern am Donnerstag ankündigte. Zudem sollten die Produktionskapazitäten ausgebaut werden. Daimler nannte die Investitionen anlässlich der Produktion des ersten Fahrzeugs der neuen M-Klasse in dem Werk.