Mercedes

Mercedes meldet für das erste Halbjahr 2017 ein Absatzplus. - Bild: Pixabay

Schlechter lief es dagegen erneut bei Smart, wo die Absätze um 2,8 Prozent auf 10.268 Fahrzeuge sanken. Bezogen auf die ersten sieben Monate liegt der Zuwachs bei Mercedes-Benz bei 13,3 Prozent, Smart verzeichnet einen Rückgang von 4,7 Prozent.

Besonders starkes Wachstum erzielten die Stuttgarter einmal mehr in China, dem größten Einzelmarkt. Hier kletterten die Verkäufe im Juli um 32 Prozent auf 48.588 Einheiten. In Europa lag das Plus bei 10,4 Prozent, auf dem Heimatmarkt bei 8,7 Prozent. In den USA verzeichnete der Premiumhersteller dagegen in einem insgesamt schwachen Gesamtmarkt einen Rückgang von 9 Prozent.