Für das laufende Jahr peilt Jenoptik weiterhin einen Umsatz von 790 bis 810 Millionen Euro an.

Für das laufende Jahr peilt Jenoptik weiterhin einen Umsatz von 790 bis 810 Millionen Euro an. - Bild: Jenoptik

Der operative Gewinn (Ebit) stieg 2017 nach vorläufigen Berechnungen auf knapp 78 Millionen Euro, wie das im TecDax notierte Unternehmen am Dienstag in Jena mitteilte. Im Vorjahr hatte der operative Gewinn 66,2 Millionen Euro betragen. Die Ebit-Marge verbesserte sich auf 10,4 Prozent. Das war mehr als Jenoptik zuletzt angepeilt hatte. Der Umsatz kletterte um 9,2 Prozent auf 748 Millionen Euro. Damit übertraf das Unternehmen seine eigene Prognose und die der Analysten.

Für das laufende Jahr peilt Jenoptik weiterhin einen Umsatz von 790 bis 810 Millionen Euro an. Die Ebit-Marge soll nun zwischen 10,5 und 11,0 Prozent liegen - das ist mehr als das Unternehmen bisher mit rund 10 Prozent prognostiziert hatte. In den kommenden Jahren will Jenoptik das Wachstum beschleunigen und bis 2022 bei den Erlösen jährlich um einen mittleren bis hohen einstelligen Prozentbereich zulegen.