LinkedIn selbst und Microsoft wurden übrigens von der Auswertung ausgeschlossen.

"Jeden Tag tauschen sich Berufstätige auf LinkedIn über Nachrichten, Trends, Ideen oder Erfahrungen aus. Dieser Austausch ermöglicht es ihnen, sich über neue Jobs und andere Unternehmen zu informieren und neue Chancen zu ergreifen," sagt Jörg Bueroße, Redaktionsleiter Deutschland, Österreich und der Schweiz bei LinkedIn.

"Für unsere Liste der Top Companies haben wir Milliarden von Interaktionen auf LinkedIn untersucht, um herauszufinden, für welche Unternehmen sich Arbeitnehmer am meisten interessieren. Wir möchten allen unseren Mitgliedern einen Einblick geben, bei welchen Unternehmen es sich lohnt, ihnen zu folgen, um etwas Interessantes zu erfahren oder dort sogar Jobchancen zu entdecken."

LinkedIn