Hirschvogel Standort Mexiko

So soll das neue Hirschvogel Werk in Mexiko einmal aussehen. - Bild: Produktion

Bereits am 26. Juli 2016 wurde die Hirschvogel Components Mexico S.A. de C.V. ins mexikanische Handelsregister eingetragen. Der neue Standort befindet sich in San Juan del Río im Bundesstaat Querétaro, etwa 140 Kilometer nordwestlich von Mexico City.

Aktuell läuft im Projekt "Lokalisierung Mexiko" die detaillierte Bauplanung. Der Spatenstich werde im September 2016 erfolgen, teilte das Unternehmen mit. Bis März 2017 soll das Gebäude einzugsbereit für die Zerspanung sein. Im April 2017 will das Unternehmen die ersten Musterteile fertigen. Die Installation der Maschinen für die Umformung ist für Ende 2017 vorgesehen, mit dem Ziel, Anfang 2018 mit der Produktion der ersten umgeformten Bauteile zu beginnen. 

Doch zunächst einmal wird der Automobilzulieferer die gut 115.000 Quadratmeter Grund in den nächsten Monaten zum neuen Produktionsstandort umfunktionieren. Zum Produktionsstart wird Hirschvogel an dem neuen Standort Gleichlaufgelenke und Getriebewellen fertigen.

Geschäftsführer des neuen Werks in Mexiko wird Stephan Lutzenberger. Er ist bereits seit 16 Jahren bei der Hirschvogel Automotive Group tätig. Zuletzt leitete er im Werk Denklingen die "zentrale Produkt- und Prozessentwicklung Umformung".

Die Hirschvogel Automotive Group:

Die Hirschvogel Automotive Group ist ein Hersteller von massiv umgeformten Bauteilen aus Stahl und Aluminium. Rund 4.500 Mitarbeiter stellen weltweit Umformteile und Komponenten für die Automobilindustrie und deren Systemlieferanten her. Der konsolidierte Umsatz 2015 der Gruppe lag bei 931 Millionen Euro bei einem Ausstoß von 317.700 Tonnen Umformteilen.