Mit dem Absatzwachstum um zwei Prozent blieben die deutschen Hersteller deutlich hinter dem Wachstum

Mit dem Absatzwachstum um zwei Prozent blieben die deutschen Hersteller deutlich hinter dem Wachstum des gesamten Markts zurück.

Die deutsche Autoindustrie vertraut auf weiteres Nachfragewachstum aus den USA. Er sei “überzeugt, dass der nordamerikanische Markt auch 2015 wachsen wird”, sagte der Präsident des Verbands der deutschen Automobilindustrie (VDA), Matthias Wissmann.

Die Zukunftsaussichten ließen “noch größere Chancen gerade für unsere Industrie erkennen”. Die deutsche Autoindustrie hat den US-Absatz leichter Fahrzeuge im vergangenen Jahr nach Angaben des VDA auf rund 1,4 Million Pkw und leichte Lastwagen und damit um rund zwei Prozent gesteigert.

Das sei “neues Rekordniveau”, sagte Wissmann. Jeder achte in den USA verkaufte Pkw trage das Emblem einer deutschen Marke. Mit dem Absatzwachstum um zwei Prozent blieben die deutschen Hersteller allerdings deutlich hinter dem Wachstum des gesamten Markts zurück.

Insgesamt wuchs der Absatz leichter Fahrzeuge in den USA im Jahr 2014 um rund sechs Prozent. Für das vergleichsweise geringe Wachstum deutscher Hersteller dürfte vor allem die Schwäche der Marke Volkswagen verantwortlich sein. Sie verkaufte in den USA im vergangenen Jahr rund zehn Prozent weniger Fahrzeuge als ein Jahr zuvor.

Dow Jones Newswires/Marina Reindl