PricewaterhouseCoopers (PwC) erwartet, dass im Jahr 2019 rund 6,3 Mio Neuwagen vom Band laufen

PricewaterhouseCoopers (PwC) erwartet, dass im Jahr 2019 rund 6,3 Mio Neuwagen vom Band laufen könnten (Bild: PricewaterhouseCoopers)

(Dow Jones/ts) Die Unternehmensberatung PricewaterhouseCoopers (PwC) erwartet, dass im Jahr 2019 rund 6,3 Mio Neuwagen vom Band laufen könnten, wie das Magazin Focus vorab berichtet. Die bisherige Höchstmarkte mit 5,6 Mio Pkw wurde 2007 erreicht.

Die Inlandsfabriken profitierten laut PwC vom Bestreben der Automobilproduzenten, klassische Modellreihen immer häufiger mit Karosserievarianten und Nischenprodukten – wie Geländewagen und Cabriolets – zu ergänzen. PwC-Automarktexperte Felix Kuhnert sagte Focus, die deutschen Hersteller seien “durch ihr hohes technologisches Know-How” besonders qualifiziert, “Nischenprodukte zu produzieren und die Produktion schnell hochlaufen zu lassen”. Neue Fabriken würden aber wohl nicht gebaut. “Nach unseren Markterwartungen sind die bestehenden Kapazitäten in Westeuropa für das zusätzliche Produktionsvolumen mehr als ausreichend”, so Kuhnert weiter.