Here Kartendienst

Audi, BMW und Daimler haben die Übernahme des digitalen Kartengeschäfts Here von Nokia abgeschlossen. Die drei Partner übernehmen Here jeweils zu gleichen Teilen. - Bild: Here

Alle zuständigen Kartellbehörden hätten ihre Genehmigung für die Transaktion erteilt, hieß es am Freitag.

Am Vortag hatte der finnische Konzern bereits mitgeteilt, dass die Transaktion bereits am Freitag abgeschlossen werden dürfte statt erst im ersten Quartal 2016. Das Unternehmen erhielt beim Abschluss nach eigenen Angaben einen Nettoerlös von 2,55 Milliarden Euro.

BMW, Daimler und Audi hatten sich Anfang August mit Nokia über den Kauf geeinigt. Die Beteiligten bewerten den Kartendienstleister in der Transaktion mit 2,8 Milliarden Euro. Die Autohersteller wollen sich durch die Übernahme den Zugang zu Kartendaten sichern, um in Zukunft das Geschäft mit digitalen Dienstleistungen auszubauen. Die von Here gesammelten Daten gelten zudem als Grundlage, um selbstfahrende Autos entwickeln zu können.