Stahlindustrie Produktion

Die deutsche Stahlindustrie hat im Juli erneut weniger produziert. - Bild: ArcelorMittal

Im Juni war die Produktion um 2,1 Prozent zurückgegangen.

Seit Jahresbeginn liegt die hergestellte Menge mit 25,3 Millionen Euro um 2 Prozent unter dem Wert des Vorjahreszeitraums.

Seit Jahresbeginn liegt die hergestellte Menge mit 25,3 Millionen Euro um 2 Prozent unter dem Wert des Vorjahreszeitraums. Der Branchenverband rechnet aber damit, dass sich die Produktion aufgrund einer verbesserten Auftragslage in den nächsten Monaten wieder stabilisieren wird.

Die Auftragseingänge für Walzstahlerzeugnisse waren im zweiten Quartal um rund 13 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen.