DÜSSELDORF (Dow Jones/ks)–”Dieser Ausblick ist vorsichtig beziehungsweise enthält Spielraum nach oben”, sagte Kerkhoff während der “Handelsblatt”-Stahlkonferenz in Düsseldorf.

Im vergangenen Jahr kletterte die Rohstahlproduktion um 34% auf 43,8 Mio Tonnen. Die Auslastung der deutschen Stahlwerke lag 2010 bei rund 84% nominal und damit über dem weltweiten Durchschnitt von 78%, hatte der Verband vergangenen Monat mitgeteilt. Die Produktionssteigerung und hohe Kapazitätsauslastung reflektierten den Rohstahlrückgang im Jahr 2009, als die Wirtschaftskrise die weltweite Stahlbranche belastete.

Kerkhoff sagte, dass die deutsche Stahlbranche auf etwa zwei Drittel des Vorkrisenniveaus zurückgekehrt sei. Im Verlauf des Jahres 2011 werde voraussichtlich die verbliebene Lücke geschlossen werden.