Rüstung

Deutsche Unternehmen (hier der Rheinmetall Boxer) durften 2016 weniger Waffen ausführen als im Jahr zuvor. - Bild: Rheinmetall

Das war 1 Milliarde weniger als im Jahr zuvor, wie aus dem neusten Zwischenbericht zu den Waffenexporten hervorgeht.

Knapp die Hälfte der genehmigten Exporte gehen an Nato- oder EU-Partner und ihnen gleichgestellte Länder. Lieferungen von Panzern, Schiffen und Gewehren an diese Staaten betrachtet Deutschland als unproblematisch. Sogenannte Drittstaaten bekommen Kriegsgerät im Wert von 3,7 Milliarden Euro, darunter Algerien eine Fregatte und Ägypten ein U-Boot.

Auch in den ersten Monaten des laufenden Jahres gestattete die Regierung weniger Waffen-Ausfuhren. Bis einschließlich April gab sie grünes Licht für Bestellungen aus dem Ausland in Höhe von 2,4 Milliarden Euro. Im Vorjahreszeitraum waren es noch 3,3 Milliarden.

Die 10 größten Waffenhersteller der Welt

  • L-3 Communications

    Platz 10: L-3 Communications (USA), Umsatz 2014: 9,8 Milliarden Dollar. - Bild: L-3 Communications

  • Finmeccanica

    Platz 9: Finmeccanica (Italien), Umsatz 2014: 10,5 Milliarden Dollar. - Bild: kru

  • United Technologies

    Platz 8: United Technologies (USA), Umsatz 2014: 13,0 Milliarden Dollar. - Bild: US Army/United Technologies

  • Airbus Group

    Platz 7: Airbus Group (Europa), Umsatz 2014: 14,5 Milliarden Dollar. - Bild: Airbus

  • General Dynamics

    Platz 6: General Dynamics (USA), Umsatz 2014: 18,6 Milliarden Dollar. - Bild: General Dynamics

  • Northrop Grumman

    Platz 5: Northrop Grumman (USA), Umsatz 2014: 19,6 Milliarden Dollar. - Bild: Northrop Grumman

  • Raytheon

    Platz 4: Raytheon (USA), Umsatz 2014: 21,3 Milliarden Dollar. - Bild: Raytheon

  • BAE Systems

    Platz 3: BAE Systems (Großbritannien), Umsatz 2014: 25,7 Milliarden Dollar. - Bild: BAE Systems

  • Boeing

    Platz 2: Boeing (USA), Umsatz 2014: 28,3 Milliarden Dollar. - Bild: Boeing

  • Lockheed Martin

    Platz 1: Lockheed Martin (USA), Umsatz 2014: 37,5 Milliarden Dollar. - Bild: Lockheed Martin