Die zehn größten britischen Industrieunternehmen sind in den Branchen Energieversorgung, Pharmazie und in der Luft- und Raumfahrttechnik tätig. Spitzenreiter der britischen Industrie reichen vom Bergbauunternehmen "Anglo American" bis zum Londoner Pharmakonzern "GSK". Der Mineralölkonzern BP PLC ist das größte Industrieunternehmen in Großbritannien, beschäftigt werden 83.900 Mitarbeiter. Der Marktwert des Energieversorgers beträgt 204,94 Milliarden US-Dollar.

Mindestlöhne in der EU: So groß sind die Unterschiede

Ein Unterschied wie Tag und Nacht: Die gesetzlichen Brutto-Mindestlöhne pro Monat in diesen 22 EU-Ländern variieren enorm. Zwischen dem Gehalt des letzten und des ersten Platzes liegen Welten. Oder um es in Zahlen auszudrücken: 1.738 Euro. Zum Ländervergleich!

Wirtschaft in Gefahr

Viele Experten sehen nun die Wirtschaft Großbritanniens sowie der EU in Bedrängnis, sollte es tatsächlich zu einem ungeregelten Brexit kommen. Schon heute, selbst ohne Brexit spürt Großbritanniens Wirtschaft die Folgen des Referendums. Ein Beispiel: Eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft kam im Juli 2018 zu dem Ergebnis, dass die Auslandsinvestitionen im Vereinigten Königreich seit dem Referendum um 80 Prozent zurückgegangen sind.

Während diese zwischen 2010 und 2016 jährlich 66 Milliarden Euro betrugen, wurden 2017 lediglich 15 Milliarden Euro investiert. In vielen anderen europäischen Staaten nahmen die Auslandsinvestitionen im gleichen Jahr deutlich zu. Der Studie zufolge sei dies auf die Unsicherheit über die weitere Entwicklung nach dem Brexit zurückzuführen.

Video: Die wichtigsten Zahlen zum Brexit

Umsatz-Ranking: Die Top 20 des deutschen Maschinenbaus 2017

Die Managementberatung Oliver Wyman und Produktion präsentieren die 20 erfolgreichsten Unternehmen im deutschen Maschinen- und Anlagenbauer 2017. Hier geht es zum Umsatz-Ranking.