Diebold Nixdorf

Seine Aufgaben werden vorübergehend von Finanzvorstand Christopher A. Chapman und COO Jürgen Wunram übernommen, bis ein Nachfolger gefunden ist. - Bild Wincor Nixdorf

Der US-Konzern, der 2016 seinen deutschen Wettbewerber Wincor Nixdorf AG für 1,7 Milliarden Euro übernommen und in Diebold Nixdorf AG umbenannt hatte, schrieb zuletzt trotz steigender Umsätze rote Zahlen.

Die im Oktober zum dritten Mal in diesem Jahr gesenkte Prognose bestätigte die Diebold Nixdorf Inc am Mittwoch. Demnach soll der Umsatz im Gesamtjahr rund 4,6 Milliarden US-Dollar erreichen. Der Verlust je Aktie wird auf 1,80 bis 1,70 Dollar geschätzt. Bereinigt soll aber ein Gewinn eingefahren werden, von 1,05 bis 1,15 Dollar je Anteil.

Vorstandschef Heidloff verlässt Diebold Nixdorf

Der Geldautomatenhersteller Diebold Nixdorf AG bekommt rund sechs Monate nach der Übernahme durch Diebold einen neuen Vorstandsvorsitzenden: Eckhard Heidloff werde zum 31. März sein Amt niederlegen, teilte die ehemalige Wincor Nixdorf mit. mehr...