Eckard Heidloff, CEO, Wincor Nixdorf, Diebold, Zusammenschluss

Der CEO von Wincor Nixdorf: Eckard Heidloff. Das Unternehmen verhandelt über einen Zusammenschluss mit Diebold. - Bild: Wincor Nixdorf

Die Wincor Nixdorf Aktiengesellschaft befindet sich in Gesprächen mit Diebold, Incorporated, mit Sitz in North Canton, Ohio, Vereinigte Staaten von Amerika, über einen möglichen Zusammenschluss.

Die Aktie des Geldautomatenherstellers Wincor Nixdorf profitierte von dem Übernahmeangebot des US-Wettbewerbers Diebold: Sie stieg von 38,71 Euro am 15.10. auf 45,55 Euro am 27.10.

Die Gesellschaften hatten am 24. September 2015 ein Eckpunktepapier (Term Sheet) über die wesentlichen Eckdaten eines möglichen Zusammenschlusses durch ein freiwilliges Übernahmeangebot an sämtliche Aktionäre der Wincor Nixdorf Aktiengesellschaft abgeschlossen.

Das Term Sheet ist laut Wincor Nixdorf rechtlich unverbindlich und die Durchführung der Transaktion hängt noch von wesentlichen Bedingungen sowie weiterer Prüfungen, insbesondere dem Abschluss einer gegenseitigen Due Diligence Prüfung, ab. Die im Term Sheet in Aussicht gestellte Gegenleistung soll in einer Kombination von Barmitteln und Diebold-Aktien gezahlt werden und einem Wert von 52,50 Euro je Aktie der Wincor Nixdorf Aktiengesellschaft entsprechen. Die finalen Details sollen zu einem späteren Zeitpunkt festgelegt werden.