Die Gewinner der Dieselmedaille 2018 (v.l.): (v. l. nach r.): Dr. Ralf Murjahn / DAW SE, Caparol (Nachhaltigste Innovationsleistung), Dr. Peter Stadelmann / Rational AG (Erfolgreichste Innovationsleistung), Nils Müller / Trnedone GmbH (Beste Medienkommunikation) und Volker Hoffmann / Humboldt-Innovation GmbH (Beste Innovationsförderung).

Die Gewinner der Dieselmedaille 2018 (v.l.): (v. l. nach r.): Dr. Ralf Murjahn / DAW SE, Caparol (Nachhaltigste Innovationsleistung), Dr. Peter Stadelmann / Rational AG (Erfolgreichste Innovationsleistung), Nils Müller / Trnedone GmbH (Beste Medienkommunikation) und Volker Hoffmann / Humboldt-Innovation GmbH (Beste Innovationsförderung). - Bild: Rational

Dr. Peter Stadelmann nahm den Preis vor über 200 geladenen Gästen aus Wirtschaft, Politik und Medien im Namen von Rational entgegen. Als Siegfried Meister und sein damals noch kleines Team im Jahr 1976 der trockenen Heißluft im Ofen Dampf hinzufügte, war der erste Rational Combi-Dämpfer geboren – eine Erfindung, die Produktionsprozesse, Organisation und Effizienz in den Groß- und Gewerbeküchen dieser Welt seitdem gravierend verändert hat. Da große Werke jedoch selten Individualleistungen sind, kommentierte der Vorstandsvorsitzende den Erfolg wie folgt: „Eine solche permanente Innovationsleistung kommt nicht von einer einzelnen Person. Dahinter steht immer ein hochmotiviertes Team. Deshalb geht die Dieselmedaille an alle Rational-Mitarbeiter“. 

Aus insgesamt 12 Nominierungen wählte das Dieselkuratorium vier Preisträger aus, die den Grundgedanken der Dieselmedaille in besonderer Weise verkörpern. Weitere Preisträger waren neben Rational die Unternehmen Humboldt-Innovation GmbH, Trendone GmbH sowie die DAW SE (Caparol).

Rational