Faude bietet zum Beispiel diesen selbst entwickelten Greifer, der sich für kollaborierende Roboter

Faude bietet zum Beispiel diesen selbst entwickelten Greifer, der sich für kollaborierende Roboter eignet. Bild: Faude

Seit Anfang Mai gibt es mit Dirk Thamm einen zweiten Geschäftsführer bei der Faude Automatisierungstechnik GmbH. Thamm entlastet den 63-jährigen Gründer und Geschäftsführer Dieter Faude und gilt als sein potenzieller Nachfolger.

Die Faude Automatisierungstechnik GmbH in Gärtringen hat die Geschäftsführung Anfang Mai um Dirk Thamm erweitert. Thamm unterstützt nach Angaben des Unternehmens den 63-jährigen Gründer und Geschäftsführer Dieter Faude in allen Belangen. Wie Faude mitteilt, sei mit der Einstellung von Thamm auch die Nachfolge von Dieter Faude geregelt.

Thamm ist Maschinenbauingenieur und arbeitete zuletzt bei Festo als ‘Leiter Process Management Customer Solutions’. Faude bietet unter anderem Anlagen und Lösungen für die Mensch-Roboter-Kollaboration. 52 % des Unternehmens gehören der Kuka AG.

Susanne Nördinger