Kraftfahrt-Bundesamt

Der Rückruf betrifft Audi, Mercedes, Opel, Porsche und Volkswagen, sagte Bundesverkehrsminister Dobrindt bei einer Pressekonferenz zur Vorstellung des Berichts des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) zur Dieselaffäre. Bild: KBA

Dies betreffe Audi, Mercedes, Opel, Porsche und Volkswagen, sagte Dobrindt bei einer Pressekonferenz zur Vorstellung des Berichts des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) zur Dieselaffäre.

Hintergrund seien "Zweifel, ob das Ausmaß des Thermofensters vollumfänglich mit Motorschutzgründen" zu rechtfertigen sei. Ein mit diesem Begriff bezeichnetes Zurückfahren der Abgasreinigung bei bestimmten Außentemperaturen ist nur erlaubt, um einen Unfall oder einen Motorschaden zu vermeiden.

Die Behörde hatte im Auftrag Dobrindts 53 Diesel-Modelle auf ihre Umweltfreundlichkeit untersucht. Zu ausländischen Herstellern seien Informationen an die dortigen Behörden gegangen. Dobrindt nannte zunächst Renault und auf Nachfrage weitere Hersteller. Zudem kündigte er eine neue Testreihe wegen einer anderen Maßnahme an, die Fiat betreffe.